• Deutsch
  • English
Logo ILT Solutions

Erklärvideos erstellen - So begeistern Sie Ihr Publikum

Erklärvideos sind ein beliebtes Mittel um wichtige Kerninformationen auf kurzweilige Art und Weise zu vermitteln. Sie werden von Unternehmen eingesetzt, um den Kunden Produkte und Dienstleistungen zu erläutern oder als unterstützendes Element in der betrieblichen Weiterbildung eingesetzt. Auch das Fernsehen nutzt das Format um komplexere Sachverhalte verständlich dar zu legen. Charakteristisch für Erklärfilme sind die folgenden Eigenschaften:

  • Kurze Spieldauer von ca. 1 – 3 Minuten
  • Einsatz von Sprache, Musik und Geräuschen
  • Storytelling: Einbindung der Thematik in eine Geschichte
  • Nutzung von Symbolen und Illustrationen
  • Animation, Zeichen- oder Legetrick, Realfilm oder eine Kombination dieser Elemente

Dabei ist das Grundprinzip des Erklärvideos die Sachverhalte nicht ausführlich und detailliert abzubilden, sondern auf leichte Art einen groben Überblick über die wichtigsten Elemente zu geben. Die Verwendung von Zeichen- oder Legetrickfilm und der Einsatz von Musik und Geräuschen erzeugt eine spielerische und unterhaltsame Atmosphäre, die beim Zuschauer für Entspannung und eine hohe Aufnahmefähigkeit sorgt. Dadurch ist dieses Format gut geeignet um eine Botschaft oder einen Lerninhalt in kurzer Zeit und nachhaltig zu übermitteln. Das macht das Erklärvideo zu einer Teildisziplin des Video-Learning.

erklärvideos

Wenn Sie gute Erklärvideos erstellen möchten, gibt es allerdings einige Dinge, die Sie beachten sollten.

Die Konzeption von Erklärvideos

Bevor Sie mit der Produktion des Erklärfilms beginnen, sollten Sie sich einige Gedanken im Vorfeld machen:

Erklärvideos erstellenWer ist meine Zielgruppe?

Unterschiedliche Zielgruppen haben individuelle Vorlieben und Abneigungen. Achten Sie bei eher konservativen Zielgruppen darauf, dass ihr Video nicht zu bunt und hektisch ist oder dass Ihre Hintergrundmusik nicht als unangenehm oder unpassend empfunden wird. Für jüngere Zielgruppen darf es etwas unkonventioneller zugehen, hier sollten Sie auch darauf achten dass das Erzähltempo nicht zu langsam ist. Die Aufmerksamkeit des Publikums muss auf jeden Fall gehalten werden, vermeiden Sie, dass Ihre Zuschauer schon zu Beginn genervt wegklicken.

Was ist meine Botschaft bzw. was genau soll vermittelt werden?

Der zu vermittelnde Inhalt gibt die Rahmenbedingungen für Ihren Erklärfilm vor. Legen Sie zu Beginn so präzise wie möglich fest, was das genaue Ziel Ihres Videos ist. Entscheiden Sie erst dann welche Mittel sich zur Erreichung des Ziels am besten eignen.

Über welche Plattform stelle ich das Video meinen Zuschauern zur Verfügung?

Die Art der Bereitstellung ist ebenfalls ein Faktor, den man im Auge haben sollte. Wird das Video beispielsweise auf dem Smartphone angesehen, sollten Sie auf kleinteilige Elemente oder Schrift in niedrigen Schriftgrößen verzichten, da diese auf kleinen Bildschirmen schlecht dargestellt werden. Wird das Video auf einer Website eingebunden oder im Intranet bereitgestellt, können Sie weiterführende Informationen einfügen oder verlinken. Weitere Tipps zur Bereitstellung von Inhalten auf dem Smartphone finden Sie in unserem Artikel über die Erstellung von Kursen für Mobile Learning Projekte.

Die Produktion von Erklärvideos

Haben Sie das Ziel Ihres Projekts und die Rahmenbedingungen geklärt, können Sie mit der Produktion des Erklärvideos beginnen. Der Produktionsablauf besteht in der Regel aus den folgenden Schritten:

1) Drehbuch und Sprechertext

Da die meisten Erklärfilme mit einem Off-Sprecher vertont werden, beginnt der Prozeß der Drehbucherstellung meistens mit der Konzeption des Sprechertexts. Dieser bildet den roten Faden des Erklärvideos und sollte als erstes konzipiert werden, da sich alle weiteren Elemente am Sprechertext ausrichten. Für die Ermittlung der Laufzeit des Videos ist es sinnvoll, den Text laut vorzulesen und die Zeit zu stoppen. Dabei merken Sie auch ob der Text zu lang oder zu kurz ist.

Im nächsten Schritt konzipieren Sie das Drehbuch, bzw. ein Storyboard in dem festgelegt wird:

  • Wann und wie lange welche Kameraeinstellungen gemacht werden, bzw. wann was im Bild zu sehen ist
  • Welche Protagonisten im Bild zu sehen sind und was diese gegebenenfalls sagen
  • Was der Sprecher in der Szene gerade erzählt
  • Welche Geräusch- oder Animationseffekte eingesetzt werden
  • Wann welche Hintergrundmusik eingesetzt wird und wie lange

Nun haben Sie schon einen relativ genauen „Fahrplan“ für Ihr Erklärvideo. Eventuelle Schwachstellen Ihres Konzeptes sollten sich in dieser Phase bereits abzeichnen und bereinigen lassen. Reflektieren Sie noch einmal: Ist Ihr Konzept auf einer Linie mit dem Lern- oder Informationsziel? Passt die Wahl der Mittel und zu verwendenden Medien zu den Affinitäten Ihrer Zielgruppe? Dann können Sie mit dem nächsten Produktionsschritt fortfahren.

2) Drehplan / Produktionsplan

Erklärvideos ProduktionWenn Sie sich für den Einsatz von Realfilm entschieden haben, sollten Sie nun den Drehplan erstellen. Hier wird festgelegt, wann welche Szene gedreht wird, welches Equipment benötigt wird und wann welche Schauspieler anwesend sein müssen. Basiert Ihr Erklärvideo nur auf Animation, Zeichentrick oder Legetrick, sollten Sie einen Produktionsplan erstellen, der festlegt wann welche Szene umgesetzt werden soll und welche Materialien und Produktionsmittel benötigt werden.

Als nächstes sollen sämtliche benötigten Materialien zusammengetragen werden. Darunter fallen Kameraequipment und Requisiten ebenso wie Grafiken, Musik oder Soundeffekte, die Sie für die Produktion benötigen. Wenn Sie alles beisammen haben, können Sie mit der eigentlichen Produktionsphase beginnen.

3) Produktion

Falls Sie einen Off-Sprecher einsetzen, ist es ratsam zuerst den Sprechertext einsprechen zu lassen. Der Sprechertext gibt das Timing vor und Sie können die Videosequenzen leichter an die Dauer des Textes anpassen, als anders herum. Danach können Sie mit den Dreharbeiten beginnen, falls Sie Realfilm einsetzen oder damit anfangen die Animationen zu erstellen, falls Sie sich für ein gezeichnetes bzw. animiertes Format entschieden haben.

Sie müssen für die Erstellung eines animierten Erklärfilms nicht unbedingt ein Motion Designer sein, der mit professionellen Tools ausgestattet ist. Es gibt verschiedene Anbieter von Animationsprogrammen, welche auch Laien ermöglichen animierte Filme zu erstellen. Manche Programme bieten sogar die Möglichkeit, eine komplett kostenlose Lizenz zu nutzen (mit teilweise eingeschränkter Funktionalität). Diese Tools bieten Ihnen eine Auswahl vorgefertigter Charaktere und Elemente, die Sie dann nach Ihren Vorstellungen animieren können. Hier ein paar Empfehlungen:

  • GoAnimate
  • PowToon
  • Videoscribe (exklusiv für Whiteboard-Animation)

Erstellen Sie nun nacheinander alle Szenen aus Ihrem Produktionsplan. Wenn Sie mit dem Rohmaterial zufrieden sind, kommen wir zum Schritt 4, der Postproduktion.

4) Postproduktion

In der Postproduktion wird nun aus vielen Teilen das große Ganze zusammengefügt. Wenn Sie sich für Realfilm entschieden haben, müssen Sie jetzt im Feinschnitt den finalen Film zusammenfügen. Arrangieren Sie die besten Takes um Ihren Sprechertext und schneiden Sie Ihren Film auf die gewünschte Länge. Am Ende können Sie noch Geräusche und Musik unterlegen, wenn Sie das wünschen.

Falls Sie sich für ein animiertes Format entschieden haben, ist dieser Produktionsschritt derselbe. Sie benötigen unter Umständen ein Videoschnittprogramm um die Videosequenzen zusammen mit den akustischen Elementen in die finale Form zu bringen und Videoeffekte wie Blenden, Schnitte und Untertitel anzulegen. Beispiele für kostenlose Schnittprogramme finden Sie hier:

  • DaVinci Resolve
  • Shortcut
  • Windows Movie Maker
  • VSDC Free Video Editor

 

Fazit

Deutlich wurde, dass es heutzutage ohne weiteres möglich ist unter Zuhilfenahme kostenloser Tools und mit dem Einsatz eigener Arbeitskraft Erklärvideos in Eigenregie zu produzieren. Um damit eine professionelle Qualität zu erreichen, sollte man ein gutes Gefühl für Timing und ein Grundverständnis für audiovisuelle Produktion besitzen. Wird eine Off-Stimme eingesetzt, ist es wichtig dass die Aufnahme eine ordentliche Qualität hat und der Sprecher ein gewisses Talent für sein Handwerk besitzt. Sonst kann es passieren, dass das Endresultat unprofessionell bis unfreiwillig komisch wirkt. Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister!

Falls Sie an einem professionell produzierten Erklärfilm interessiert sind, treten Sie mit uns in Kontakt. Die ILT Solutions erstellt professionelle Erklärvideos für alle Anforderungen. Als Experten für moderne Weiterbildung können wir Sie auch in Fragen beraten, die die digitale Bereitstellung oder die Einbindung in ein breiteres Bildungskonzept betreffen.

Wie gefällt Ihnen diese Seite?

3.3/5 Punkten (223 Stimmen)

Einen Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind markiert mit einem *


Captcha-Code
 


Kontaktieren Sie uns!

Bianca Eck

Senior Consultant

Blog

Erweitern Sie Ihre Kompetenz mit unseren Onlinekursen

  • Outlook 2013
    Outlook 2013
    In diesem E-Learning Kurs erwerben Sie Kompetenzen für Outlook 2013
    Preis: 40,94 €
    inkl. 19% MwSt. (6,54) €
    Zum Artikel
  • X-AM PMP/CAPM
    X-AM PMP/CAPM
    Das ideale Instrument für die Vorbereitung auf die PMI-Zertifizierungsprüfung.
    Preis: 157,08 €
    inkl. 19% MwSt. (25,08) €
    Zum Artikel
  • Praxiswissen Konflikt-Kompetenz
    Praxiswissen Konflikt-Kompetenz
    Für Alle, die ihr Verhalten in Konflikten reflektieren, ihre Konfliktfähigkeit verbessern und neue Wege in der Konfliktbearbeitung gehen wollen
    Preis: 82,11 €
    inkl. 19% MwSt. (13,11) €
    Zum Artikel
Beratung zu Trainingskonzepten und Personalentwicklung - die optimale Weiterbildungsstrategie für Ihr Unternehmen.

ILT Solutions

ILT Solutions ist ein Beratungs- und Bildungshaus für Ihre Projekte in der Digitalisierung des Wissenstransfers und der Bildung. Unsere Leistungen reichen von ausgereiften Blended Learning Strategien mit motivierenden Lerninhalten, erfolgreicher Einführung und nachhaltigem, dokumentiertem Wissenstransfer bis hin zum Performance Support.

Blended Learning

Die Blended Learning Konzepte der ILT Solutions nutzen einen Methodenmix, der individuell an Ihr Unternehmen und die dort arbeitenden Menschen angepasst wird, um eine hohe Lernmotivation zu erzeugen und das Wissen nachhaltig zu vermitteln. Dabei begleiten wir Ihr Unternehmen von der ersten Idee bis zur Evaluation der Trainingsmaßnahme.

Zertifizierung

Lernerfolge sichtbar machen durch Zertifizierung! Mit dem Zertifizierungssystem der ILT Solutions können Sie schnell und mit einfachen Mitteln die Trainingserfolge sichtbar machen und den Lerner weiter motivieren. Je nach Trainingsinhalt und -ziel wird das passende Zertifizierungssystem eingesetzt.

Kontakt

ILT Solutions GmbH
Standort Köln
Clevischer Ring 121 b
51063 Köln
Telefon:  +49 221 - 560 61 - 0
Telefax:  +49 221 - 560 61- 66
E-Mail:     info@ilt-solutions.de
Internet: www.ilt-solutions.de